Kenia     Tansania     Sambia    Botswana     Lamu     Sansibar   Costa Rica    Madagaskar  Gruppenreisen
Seychellen   Gorillas    Reiseberichte     Links     Impressum  Datenschutz     AGB´s     Home   Videos  Zurück  


Email: lion-king-safaris@email.de
Ruf: 06726 8071771

Das Mangrovenhaus
andere Häuser in Lamu: Gardenhouse, Mangrovenhouse, Jacks House, Annas, Shelahouse, Baobabhouse, Palmhouse,

Ein schönes Haus auf der Insel Manda, nicht direkt am Strand, aber nur 5 Minuten Weg zum Strand. Vorteil: Absolut ruhig und ungestört, mit phantastischem Blick aufs Meer, in die Mangroven und in den Busch. Die Einrichtung ist einfach, aber geschmackvoll. Der Besitzer, ein junger französischer Agronom, hat mit viel Fingerspitzengefühl ein authentisches Swahilihaus geschaffen, das auch dem europäischem Geschmack entspricht. Viele Sitzplätze draussen mit Kissen und Polstern und eine wunderschöne Dachterasse sind für alle da. Es ist das richtige Haus für Naturliebhaber und Menschen, die Ruhe suchen. Abends und nachts ist es hier dunkel und still, eine Taschenlampe sollten Sie unbedingt dabei haben. Der Garten ist Anziehungspunkt für viele Vogelarten und auch die Paviane kommen schon mal vorbei.
Hier können Sie einzelne Zimmer mit Bad mieten oder gleich das ganze Haus mit 3 Schlafzimmern und 4 Bädern.    Das Dorf Shella liegt direkt gegenüber und ist mit den ständig verkehrenden Motorbooten und Dhows in 3 Minuten zu erreichen. Auf Manda ist ein Zusammentreffen mit wilden Tieren nicht ganz auszuschließen, da die Insel nur durch einen schmalen Kanal vom Festland getrennt ist der bei Ebbe fast trocken fällt. Das macht aber für mich den ganz besonderen Reiz von Manda Island aus, hier ist man schon ein bischen im afrikanischen Busch. Auf Manda gibt es verschiedene Affen, kleine Dik-Dik-Antilopen , Warzenschweine; sogar Afrikanische Wildhunde, Nilpferde, Löwen und Elefanten wurden schon gesehen. Der Preis beinhaltet den Service durch einen Hausboy und Koch jedoch nicht den Transfer vom Flughafen Manda.    Transfer pro Boot u. Strecke ca. 15.- €. Neu: Solarpaneele für Strom sind installiert
Preise pro Tag: Jederzeit, außer an Weihnachten. Das Zimmer mit Bad für 2 Personen: ca 75.- €. 
 Haus komplett mit bis zu 6 Personen ab 220.-€. Mindestmietdauer 3 Tage.
Über Weihnachten: 15.12. - 13.1.  : Das ganze Haus ab  310.-€  pro Tag. Mehr Bilder auf Anfrage!

Buchen Sie  Mangrovenhouse  beim Spezialisten für die Insel Lamu,  bei African Queen Safaris : Tel. 06726 8071771 oder Email an Sylvia Rütten: lion-king-safaris@email.de
 


Kundenkommentar Insel Manda, Lamu, Mangrovenhaus

Nach einer mehrwöchigen Reise durch Kenia, die meine Frau und mich vor der Ankunft in Lamu noch in die Wüstenregionen des Nordens bis zum Lake Turkana geführt hatte und die zwar hochinteressant und erlebnisreich, aber oft auch recht anstrengend war,haben wir uns sehr auf Lamu gefreut. In dieser letzten Etappe der Kenia- Tour wollten wir uns ein paar Tage in schöner Landschaft, tropischer Vegetation und angenehm warmem Klima von den Strapazen der Reise erholen.
Wir wurden nicht enttäuscht. Wetter, Landschaft, Vegetation, nette Leute, das war alles ganz wunderbar, aber das Beste war das grandiose Haus auf Manda, das wir übers Internet gebucht hatten, von dem wir über die schönen Bilder schon eine gute Vorstellung hatten, aber eben auch einige Bedenken vor allem wegen der Lage. Ist man auf Manda nicht zu sehr abgeschnitten, warum sieht man auf den Bildern nur grünes Hinterland, aber nicht das Meer?Wie kommen wir vom Flugplatz überhaupt dahin, wo es doch auf den Inseln keine Autos gibt?
Diese und ähnliche Gedanken haben sich alle in Luft aufgelöst, als wir da waren. Die Lage ist optimal, das Haus liegt zwar nicht direkt am Strand, aber nur ein paar Minuten Fußweg entfernt, von dort fahren praktisch immer Boote rüber nach Shela, spätestens nach Anforderung übers Handy, außerdem gibt es eine Minimalversorgung (Wasser, Cola, etwas Obst etc.) und sogar ein Restaurant, was wir aber nicht in Anspruch genommen haben, weil Mr. Mwembe, der Koch uns in der Zeit mit köstlichen Gerichten verwöhnt hat. Da auch Idi, der Haussteward immer in der Nähe war, fühlten wir uns nicht alleine, aber absolute Ruhe war garantiert.
Dem Haus merkt man an, dass es von einem Franzosen eingerichtet ist: es ist geschmackvoll möbliert, aber keineswegs überladen, die Zimmer einschließlich des Badezimmers großzügig und vor allem sehr sauber, auf den Terrassen überall Matratzen und Kissen zum Ausruhen und als besonderen Clou die kleine Terrasse ganz oben unterm Dach mit Hängematte und Hängematratze mit phantastischer Aussicht.
Wir haben uns in dem Haus sehr wohl gefühlt, wir haben uns gut erholt und sind Frau Rütten dankbar, dass sie uns den Tipp gegeben hat. Nach allem, was wir sonst an Unterkünften auf Lamu gesehen haben, hat das Mkoko-Haus auch nach unserer Einschätzung das beste Preis- Leistungs- Verhältnis und wir können es jedem, der auf Lamu eine Unterkunft sucht, nur sehr empfehlen.
Viele Grüße  Ernst und Walburga Belter

 

folgen Sie uns auf Facebook
folgen Sie uns auf Instagram